Gemeindebüro

Leopoldsplatz 3, 69412 Eberbach
Telefon: 06271 4787,
Telefax: 06271 4089,

Was Wann Wo

Seelsorge im Krankenhaus und in Altenheimen

Was die menschliche Seele ist, lässt sich nicht festschreiben. Für uns ist sie verwoben mit einer Person und deren Persönlichkeit, hat zu tun mit Gefühlen, Sehnsüchten und Entscheidungen, mit der Würde des menschlichen Lebens. Wenn die Seele Not leidet, wird oft das ganze Leben schwer beeinträchtigt.
 
Wir sorgen uns: mit Beistand in schwierigen Situationen, durch konkrete Hilfestellung oder auch einfach durch ein "offenes Ohr" dafür, was den einzelnen Menschen bewegt. Denn so wie jeder Mensch seine eigene Geschichte hat, so unterschiedlich sind auch die Bedürfnisse und Gespräche auf unserem Lebensweg.
 
Erster Ansprechpartner für die Krankenhaus- und Altenseelsorge ist Gemeindediakon Hans-Jürgen Habel (Tel. 06271 947814).
Er ist regelmäßig anzutreffen zum Gespräch und Gebet
- im Kreiskrankenhaus Eberbach
- im Haus der Pflege Lebensrad
- im Curata-Seniorenstift Rockenau
- im Seniorenwohnheim Friedrich-Ebert-Straße.
Überall dort wird auch Gottesdienst gefeiert, bitte Aushänge beachten.